Stadtmeisterschaften Rudern auf dem Phönixsee am 8.6.2018

Auch dieses Jahr waren die Dortmunder Stadtmeisterschaften im Rudern 2018 auf dem Phönixsee für die Ruderinnen und Ruderer des Max-Planck-Gymnasiums sehr erfolgreich. Wir konnten in allen zehn Wertungsrennen der GIG Doppelvierer, also von den ganz jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der 6. Klassen bis hin zur Q2, mindestens einen Podiumsplatz pro Rennen mit fünf 3. Plätzen, vier Vize- und zwei Stadtmeistertitel erringen. Sowohl das  Lehrerinnen- als auch das Lehrerboot ließen die zahlreiche Konkurrenz der anderen Schulen hinter sich. Durch dieses im Vergleich zum Vorjahr deutlich bessere Abschneiden platzierten wir uns in der Gesamtwertung der Schulen bereits wieder direkt im Fahrwasser als Vizestadtmeister knapp hinter dem Heinrich Heine Gymnasium.  Das Überholen steht auf dem Masterplan für 2019… An dieser Stelle richte ich meinen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des MPG, Übungsleiter der Ruderriege und Kolleginnen und Kollegen, die diesen Erfolg möglich gemacht haben, sowie an Herrn Risse und Daniel Smit für ihren Beitrag zur hervorragenden Organisation dieses Wettkampfes.

Sportliche Grüße
Pfeiffer (Protektor der Ruderriege des MPG)

Ruderbetrieb

Am 19.5.; 25. und 26.5. sowie am 1. und 2.6. findet kein Ruderbetrieb statt.

Wir wünschen euch schöne Feiertage.

Jahreshauptversammlung 2018

Am 17. März 2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Nachdem der Vorstand von seiner Arbeit des letzten Jahres berichtet hat, wurde er entlastet. Anschließend wurde der neue Vorstand gewählt. Unseren neuen Vorstand findet ihr hier.

Hier findet ihr den neuen Remex 42 (unsere jährliche Zeitschrift) und in den kommenden Tagen das Protokoll der Jahreshauptversammlung.

Im Anschluss an die Jahrehauptversammlung fand die Jahresabschlussfeier statt, bei der die Fahrtenabzeichen verliehen wurden und Fotos des Ruderjahres 2017 bei einem leckeren Mitbringbuffet präsentiert wurden.

Kein Ruderbetrieb am 3. März 2018

Am Samstag, den 3. März 2018, kann aufgrund von Eis auf dem Dortmund-Ems-Kanal leider kein Ruderbetrieb stattfinden. Schönes Wochenende!

Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Martin Bee

Frohe Weihnachten!

Weihnachtsrudern 2017

Die Ruderriege von 1899 am Max-Planck-Gymnasium Dortmund wünscht frohe Weihnachten mit einem dreifach kräftigen

Hipp Hipp – Hurra!
Hipp Hipp – Hurra!
Hipp Hipp – Hurra!

Bevor die Weihnachtsferien beginnen, wollen wir euch noch auf zwei Veranstaltungen, die noch in diesem Jahr stattfinden, hinweisen:

Am 23. Dezember findet für alle Ehemaligen der Ruderriege der traditionelle Ehemaligentreff im Kumpel Erich statt.
Falls euch der Remex Senex mit der dazugehörigen Einladung nicht erreicht haben sollte, findet ihr ihn hier.

Am 31. Dezember findet für alle das Silvesterrudern statt. Wir treffen uns um 13 Uhr am Bootshaus, um mit dem RC Hansa und dem RC Germania gemeinsam ein letztes Mal in diesem Jahr zu rudern. Anschließend treffen wir uns beim RC Germania zum gemütlichen Teil mit Berlinern, Eiserkuchen, Kaffee und Sekt.
Anmeldungen für den gemütlichen Teil bitte bis zum 30. Dezember an: silvester@ruderriege-mpg.de

Ansonsten wünschen wir euch frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Abrudern 2017

Am 1. November 2017 haben wir uns bei angenehmen Temperaturen und etwas Sonnenschein auf den Weg nach Henrichenburg gemacht. Bene war erst wegen der geringen Anzahl an Teilnehmern enttäuscht, erkannte dann aber schnell, dass er dadurch mehr von Marilus leckerem Kuchen essen konnte. Angekommen in Henrichenburg, aßen wir Frau Risses köstliche Erbsensuppe, die uns Herr Risse vorbeibrachte. Anschließend ruderten wir, wohl gesättigt, zurück zu unserem Bootshaus. Insgesamt war es mal wieder ein gelungenes Abrudern!

Das Herbstlager 2017 am Möhnessee

Das diesjährige Herbstlager stand im Zeichen von nassen Füßen, Wind und Wetter. Also empfehlen wir denen, die im nächsten Jahr dabei sind, wasserfeste Schuhe und viele Socken!

Hier einige Eindrücke zum Tagesablauf. Wenn immer es das Wetter zuließ, waren wir auf dem Wasser und konnten so Eindrücke von der schönen Umgebung des Möhnesees erhalten. Während viele morgens das warme Bett vorzogen, machten sich einige schon um 6 Uhr bereit zum Rudern. Beim Spielen unterschiedlicher Spiele am Abend lernte sich die Gruppe, die sich aus mehreren Jahrgangsstufen zusammensetze, besser kennen. Dabei half auch eine Rallye, in der 3 gegnerische Teams gegeneinander antraten. Zu bewältigen waren z. T. komplexe Aufgaben und es war für jede Altersstufe etwas dabei. Außerdem wurde sehr viel gekickert und besonders das Kickerturnier hat viel Spaß gemacht. An einem Tag haben sich die Trainer wegen des schlechten Wetters spontan zu einem Ausflug in ein Schwimmbad entschieden.

Trotz der nassen Schuhe und des Regens war es eine sehr schöne und vielseitige Ruderfahrt! Wir 15 Kinder waren froh, bei der von Herrn Pfeiffer und vielen freiwilligen Ehemaligen organisierten Ruderfahrt 2017 an den Möhnesee mitgefahren zu sein. Ein schöner Ferienbeginn!

Newsletter

Die Ruderriege hat jetzt einen Newsletter!

Unter „Newsletter“ könnt ihr euch dafür anmelden. Einfach Namen und E-Mail-Adresse eintragen und den Bestätigungslink in der E-Mail, die ihr daraufhin bekommen solltet, anklicken und schon bekommt ihr zukünftig alle Neuigkeiten per E-Mail!

Abrudern/Abpaddeln 2017

Vergangenen Sonntag fand das Abrudern/Abpaddeln der Dortmunder Wassersportvereine am Dortmund-Ems-Kanal statt. Die Sportdezernentin Birgit Zoerner auf dem Löschboot der Dortmunder Feuerwahr gab mit einem dreifach kräftigen „Ah – oi“ und „Hipp Hipp – Hurra“ den Startschuss für das traditionelle Abrudern/Abpaddeln, an dem die Saison 2017 offiziell beendet wurde.

Anschließend lud der FS98 zum gemütlichen Teil ein. Neben leckeren Speisen gab es eine tolle Vorführung der Turnabteilung. Trotz ein paar Regentropfen war es mal wieder eine gelungene Veranstaltung!

SommerWaFa 2017

Diesen Sommer ging es auf die Weser. Die SommerWaFa startete in Bremen, wo wir abends die Stadt besichtigten und die Bremer Stadtmusikanten besuchten. Die erste Etappe ging nach Rönnebeck. Wir übernachteten in einem netten Kanuclub mit Dartturnier. Am nächsten Tag ruderten wir die längste Etappe nach Nordenham an schönen Flussstränden entlang. Als wir in Nordenham ankamen, war allerdings das Wasser schon so weit abgelaufen, das wir im Matsch austeigen mussten. Wir und die Boote sind ganz schön dreckig geworden, es ließ sich jedoch alles mit ein bisschen Wasser abspülen. Am Abend haben wir noch Werwolf gespielt. Dann ging es 11 Kilometer nach Bremerhaven. Was für eine kurze Etappe! In Bremerhaven waren wir in einem Ruderclub untergebracht und gingen zum Jahrmarkt. Nach einer großen Portion Jackomo konnte da einem schon ziemlich flau im Magen werden. Nach Bremerhaven ging es dann auf dem Elbe-Weser-Kanal weiter, wo es keine Containerschiffe mehr gab. Unsere Unterkunft war in Bad Bederkesa, wo wir uns auch die Burg Bederkesa angeschaut haben. Die letzte Etappe ging dann nach Otterndorf. Dort verluden wir die Boote und blieben zwei Nächte. Am letzten Tag fuhren wir nach Cuxhaven und verbrachten den Tag am Strand. Da wir noch relativ viel Geld in der Fahrtenkasse hatten gab es schließlich noch ein großzügiges Abschlussessen.
Es war eine tolle Wanderfahrt und wir freuen uns schon auf die nächste Wanderfahrt.